Josephine Baker – das imaginäre Interview

Große Freude herrschte am 16.03.19 bei Mut & Courage Bad Aibling e.V. Nach der herausragenden Aufführung von Josephine Baker – eine Frau mit vier Leben – überreichten die Lifve Chords an die Vorsitzende Irene Durukan eine Spende in Höhe von € 500,00. Damit verbunden der Auftrag an den Verein Mut & Courage Bad Aibling e.V.  weiterhin so mutig und couragierte ehrenamtliche Arbeit zu leisten. Durukan sprach darüber, mit Blick auf Josephine Bakers Leben, dass wir eine klare Haltung gegen Rassismus, Diskriminierung und Hass zeigen sollten, damit sich Geschichte nicht wiederholt. 

„Das imaginäre Interview mit Josephine Baker zeigt ihre schillernde, mutige und engagierte Persönlichkeit, die ich bisher so noch nicht kannte. Die Lifve Chords setzen das Interview und ihre Musik vielseitig in Szene. Die musikalische Darstellung ist unglaublich. Wir sind begeistert, es war ein unvergesslicher Abend,“ meinte Karl Heinz Uhlmaier, stellv. Vorsitzender.

Eingesetzt werden unterschiedliche Stilelemente wie Zeichnungen, handgemalten Bildern, Fotografien, Filmsequenzen. Raum nimmt ebenfalls eine Holzfigur ein, die sich mit der Lebensgeschichte von Josephine vor den Augen des Publikums immer wieder verwandelt.  Die Lifve Chords geben auf unvergleichliche Art und Weise die Zeit und das Leben der Josephine Baker wieder. Die charmanten Sängerin Rayka Emmé interpretiert Josephines Musik in mehreren Sprachen sehr abwechslungsreich. Mit den vielseitigen Musikern der Lifve Chords bildet sich eine künstlerische Einheit, die das Publikum begeistert.

An diesem Abend nimmt eine Persönlichkeit immer mehr Gestalt an, die Rassismus, Armut und Abwertung erlebte und es schaffte sich immer wieder davon zu lösen und ihren Weg zu gehen. Im imaginären Interview kommt la Baker immer wieder zu Wort und gibt humorvoll Einblicke in ihr abwechslungsreiches Leben.

Alle Vorstellungen waren bisher ausverkauft. Wir können den Besuch des Konzertes nur empfehlen. BEEINDRUCKEND!

Schreibe einen Kommentar